Seminare ├ľffentliche Verwaltung Aufbaustufe
  Nr. 2017633  
  Thema System-, Einzelfallpr├╝fungen und Vor-Ort-Kontrollen im Bereich Europ├Ąischer Fondsfinanzierungen  
  Referenten Dipl.-Kfm. Arno Kastner  
  Termin von04. Dezember 2017, 10:30 Uhr
bis05. Dezember 2017, 17:00 Uhr


 
  Seminarort 60311 Frankfurt am Main
Das Spenerhaus, Dominikanergasse 5
 
  Gebühr 750,00 € für Mitglieder des DIIR
790,00 € für Nichtmitglieder
 
  Seminaranmeldung

Wenn Sie sich regelm├Ą├čig f├╝r unsere Seminare anmelden, empfiehlt sich die Registrierung auf unserer Webseite.

Sollten Sie bereits registriert sein, k├Ânnen Sie sich hier einloggen.

   

System-, Einzelfallpr├╝fung und Vor-Ort-Kontrollen im Bereich Europ├Ąischer Fondsfinanzierungen


Die Europ├Ąische Union stellt ihren Mitgliedsstaaten in verschiedenen Bereichen finanzielle Mittel zur Verwirklichung strukturpolitischer und sozialer nationaler Ziele zur Verf├╝gung. Um sicherzustellen, dass die Mittel korrekt und zweckdienlich eingesetzt werden, f├╝hren die Europ├Ąische Union und der Europ├Ąische Rechnungshof einerseits selbst Kontrollen durch, anderseits werden aber auch durch die Mitgliedstaaten auf nationaler Ebene diverse Kontrollen (Monitoringbesuche sowie Verwendungsnachweis und Vor-Ort-Kontrollen durch die ausreichenden Stellen sowie Kontrollen der Verwaltungs-, Bescheinigungs- und Pr├╝fbeh├Ârden) gefordert. Im Rahmen des Seminars werden die Anforderungen und Vorgehensweisen f├╝r die verschiedenen nationalen Kontrollen aufgezeigt und ein ├ťberblick ├╝ber m├Âgliche Vorgehensweisen und Pr├╝fungsfragen seitens der Pr├╝fungsorgane der Europ├Ąischen Union gegeben. Daher ist es auch f├╝r Sachbearbeiter und deren Pr├╝forgane (z.B. Rechnungspr├╝fungs├Ąmter) geeignet, um sich einen ├ťberblick ├╝ber die Vorgehensweise ├╝bergeordneter Pr├╝fstellen zu verschaffen bzw. um sich auf deren Pr├╝fungen vorzubereiten.
 
  Programm
  • Pr├╝fungsgrundlagen der F├Ârderperiode 2014 -2020
    Verordnungen und Anleitungen der Kommission
    Nationale Gesetze und Verordnungen
    Programmspezifische Vorgaben
    Nationale/internationale Pr├╝fungsstandards
    Ausbildungsanforderungen an die Pr├╝fer
    Mindestinhalt von Checklisten und Pr├╝fprogrammen
  • Anforderungen an die verschiedenen Pr├╝fungen (Gemeinsamkeiten und Unterschiede)
    Pr├╝fungen durch die Bescheningungsbeh├Ârde
    Pr├╝fungen durch die Verwaltungsbeh├Ârde
    Pr├╝fungen durch die Pr├╝fbeh├Ârde
  • Pr├╝fungsarten
    Monitoring- und Verwendungsnachweiskontrollen
    System- und Einzelfallpr├╝fungen
    Vor-Ort- und Schreibtischkontrollen
    Ex-Ante-/Ex-Post-Kontrollen
    Vollpr├╝fung/Stichprobenkontrollen
  • Pr├╝fbereiche unter Ber├╝cksichtigung der Mindestpr├╝fanforderungen der Europ├Ąischen Union
    Pr├╝fung der Bewilligung
    Pr├╝fung vorhandener Organisationsstrukturen
    Pr├╝fung der Auftragsvergabe
    Pr├╝fung der Einhaltung der Publizit├Ątsvorgaben
    Pr├╝fung von Einzel- und Gemeinkosten einschlie├člich der verwendeten Gemeinkostenschl├╝ssel
    Pr├╝fung von Pauschalen
    Pr├╝fung der Finanzierung
  • Erkennen von Betrug und Betrugspr├Ąvention
    Erkennen von Belegmanipulationen
    Internetanalyse
    Bilanz- und Unternehmensinformationsanalysen
    Bearbeitungsanforderungen bei festgestelltem Betrug
    Informationspflichten (z.B. OLAF-Meldungen)
  • Anforderungen an die Dokumentation der Pr├╝fungsergebnisse
    Anforderungen an die Berichterstattung
    ┬Ą Vorgaben bez├╝glich der Berichterstattung
    ┬Ą Wertung der Pr├╝fungsergebnisse
    Darstellung m├Âglicher Pr├╝fungskonsequenzen
    ┬Ą R├╝ckforderung, Sanktionierung, Anrechnung
    ┬Ą Follow-Up-Pr├╝fungen
    ┬Ą Unregelm├Ą├čigkeitsmeldungen
    Pr├╝fungen durch Pr├╝forgane der Europ├Ąischen Union
    ┬Ą Darstellung der Pr├╝fungsvorgehensweise
    ┬Ą Aufzeigen m├Âglicher Pr├╝fungsfragen
 
  Seminarziel Vermittlung der f├╝r die Durchf├╝hrung und Beurteilung von EU-Kontrollen erforderlichen Kenntnisse, so dass im Nachgang eigenst├Ąndige Pr├╝fungen bzw. Beurteilungen durchgef├╝hrt werden k├Ânnen  
  Teilnehmerkreis Mitarbeiter der zu pr├╝fenden Fachbereiche und Pr├╝fer von Verwaltungen, Bescheinigungs- und Pr├╝fbeh├Ârden, sowie deren Vorgesetzte.  
  Lehrmethode Lehrvortrag, Diskussion, Fallstudien  
  Voraussetzung Revisorische Grundkenntnisse.  
  Seminarort Seminar-Nr. 2017219, 2017633
Spener-Haus
Dominikanergasse 5, 60311 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0)69 21 65 14 10, Fax +49 (0)69 21 65 15 22 E-Mail: rezeption@spenerhaus.de
  • Wir bitten Sie, Ihre Zimmerbuchung selbst vorzunehmen.
  • Teilnahmegeb├╝hr einschlie├člich Seminardokumentation, Pausengetr├Ąnken und Mittagessen (Seminaranteil nach ┬ž4 Nr. 22 UStG umsatzsteuerfrei, Verpflegungsanteil zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer).