Seminare Allgemein Grundstufe
  Nr. 2018302  
  Thema Risikomanagement  
  Referenten Prof. Dr. Joachim S. Tanski  
  Termin von03. Dezember 2018, 10:00 Uhr
bis04. Dezember 2018, 17:00 Uhr


 
  Seminarort 60311 Frankfurt am Main
Das Spenerhaus, Dominikanergasse 5
 
  Gebühr 1.010,00 € für Mitglieder des DIIR
1.085,00 € für Nichtmitglieder
 
  Seminaranmeldung

Wenn Sie sich regelm├Ą├čig f├╝r unsere Seminare anmelden, empfiehlt sich die Registrierung auf unserer Webseite.

Sollten Sie bereits registriert sein, k├Ânnen Sie sich hier einloggen.

   

Risikomanagement


Die Pr├╝fung des betrieblichen Risikomanagements geh├Ârt zu den unverzichtbaren Kernaufgaben der Internen Revision. Diese Aufgabe muss einerseits laufend im Sinn eines Continuous Auditing wahrgenommen werden und stellt sich andererseits bei spezifischen Risikopr├╝fungen. Dieses Seminar kl├Ąrt die Grundfragen von Risiko und Risikomanagement, illustriert die verschiedenen Risikotypen und ihre Behandlung in unternehmerischen Entscheidungsprozessen, interpretiert die unterschiedlichen externen Anforderungen an ein Risikomanagement und erl├Ąutert Vorgehensweisen und Arbeitstechniken bei konkreten Risikopr├╝fungen.
 
  Programm
  • Grundlagen und Begriffserkl├Ąrungen
    • Risiko versus Unsicherheit
    • Risiko versus Gefahr
    • operationale versus strategische Risiken
    • das Risiko gem. ┬ž 91 Abs. 2 AktG
    • aktives versus passives Risikomanagement
    • Risikomanagement versus Risikocontrolling
  • Grundstruktur von Risikosituationen
    • Allgemeing├╝ltige Elemente des Risikosystems
    • Beispiele operativer Risiken
    • Beispiele strategischer Risiken
    • Verantwortlichkeiten
    • Psychologie des Risikoverhaltens
  • Messung und Vorhersage von Risiken
    • Grundlagen der Risikorechnung
    • Bestimmung messbarer Risiken, Grenzen der Bestimmbarkeit
    • Methoden: Trendanalyse, Kennzahlen, u.a.
    • Behandlung nicht messbarer Risiken
    • Methoden: Szenariotechnik, Eventshifting, Stresstesting, u.a. 
  • Das Risikomanagement des ┬ž 93 II AktG als Spezialfall
    • Was ist der gesetzgeberische Wille?
    • Bestimmung der Existenzgef├Ąhrdung
    • Bestimmung der Rechtzeitigkeit
    • Konkrete Handlungsnotwendigkeiten
    • Pr├╝fung in Anlehnung an IDW PS 340
  • Aufbau und Durchf├╝hrung eines Risikomanagements
    • Das  Three-Lines-of-Defense-Modell
    • Anforderungen in Standards und Regelwerken (u.a. ISO 31000, IIA-Standards)
    • Linien-, Stabsstellen- oder Matrixmodell
    • Risikobehandlung im Unternehmen (die "4 T┬┤s" u.a.)
    • Ber├╝cksichtigung unterschiedlicher Unternehmenssituationen
  • Haftung bei fehlendem/mangelhaften Risikomanagement
    • Haftungsf├Ąlle inkl. einschl├Ągiger Rechtsprechung
    • Haftende Personen
  • Pr├╝fung der Risikolage und des Risikomanagements
    • Kontinuierliche Pr├╝fungen versus Einzelfallpr├╝fungen
    • Die Rolle der kritischen Grundhaltung des Internen Revisors
    • Der risikoorientierte Pr├╝fungsansatz
    • Konkretes Vorgehen bei Risikopr├╝fungen
    • Diskussionen von F├Ąllen aus der Praxis der Teilnehmer
  • Besprechung konkreter Risikolagen aus dem Teilnehmerkreis
 
  Teilnehmerkreis Alle Revisoren und Revisionsleiter, die Fragen des Risiko(-Management) in ihre Pr├╝fungen einbeziehen sowie alle F├╝hrungskr├Ąfte.  
  Voraussetzung M├Âglichst allgemeine Revisionserfahrung oder Erfahrung aus dem (Risiko-)Controlling.  
  Seminarort Bitte beachten Sie folgende Informationen:
  • Wir bitten Sie, Ihre Zimmerbuchung selbst vorzunehmen.
  • Teilnahmegeb├╝hr einschlie├člich Seminardokumentation (digital), Pausengetr├Ąnken und Mittagessen (Seminaranteil nach ┬ž4 Nr. 22 UStG umsatzsteuerfrei, Verpflegungsanteil zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer).