Seminare Soft Skills Grundstufe
  Nr. 2018332  
  Thema Professionelle Fragetechnik fĂŒr die Innenrevision  
  Referenten Andreas Patrzek  
  Termin von27. MĂ€rz 2018, 09:00 Uhr
bis28. MĂ€rz 2018, 16:00 Uhr


 
  Seminarort 70569 Stuttgart
relexa Waldhotel Schatten, Magstadter Str. 2-4
 
  Gebühr 1.110,00 € für Mitglieder des DIIR
1.185,00 € für Nichtmitglieder
 
  Seminaranmeldung

Wenn Sie sich regelmĂ€ĂŸig fĂŒr unsere Seminare anmelden, empfiehlt sich die Registrierung auf unserer Webseite.

Sollten Sie bereits registriert sein, können Sie sich hier einloggen.

   

Professionelle Fragetechnik fĂŒr die Innenrevision

Fragen sind DAS zentrale Werkzeug in der Kommunikation des Revisors: Denn Revi- soren wollen Prozesse verstehen, AblĂ€ufe analysieren und dazu wertvolle Informationen erhalten. Und das geht nur ĂŒber Fragen. Aber optimales Fragen will gelernt sein: Denn ohne die richtige Fragetechnik gleitet jedes GesprĂ€ch entweder in ein oberflĂ€chliches „Interview“ oder in ein suggestives Verhör ab. In beiden FĂ€llen wird das Informations-Ziel eindeutig verfehlt und zudem die Beziehung zum gegenĂŒber gefĂ€hrdet. Denn es kommt darauf an, die passende Frage fĂŒr die jeweilige Situation schnell im Repertoire griffbereit zu haben, diese situationsadĂ€quat zu formulieren, adressatengerecht zu artikulieren und geschickt im GesprĂ€ch zu platzieren.
Um dies optimal zu gewĂ€hrleisten, gibt es eine große FĂŒlle von Fragetechniken und Fragearten, die schnell erlernbar und in der Praxis anwendbar sind.
Ihr Seminarleiter Andreas Patrzek hat sich mit seinen FachbĂŒchern und Artikeln rund um das Thema bundesweit einen Ruf als Experte gemacht und wird von vielen Firmen und Behörden als Spezialist geschĂ€tzt.

 
  Programm
  • Welche Funktionen erfĂŒllen Fragen?
  • Die unterschiedlichen Fragestile – und wie sie sich unterscheiden.
  • Die Vor- und Nachteile von offenen, geschlossenen und alternativen Fragen.
  • Die schwierige Sonderrolle der Warum-Frage – und was alternative Formulierungen sind.
  • EinĂŒben neuer Frageformen: ZirkulĂ€re, hypothetische und skalierende Fragen.
  • Welche Frage stellt man wann?
  • Wie platziert man eine Frage idealerweise?
  • Wie kann man mit ausgefallenen Fragen sein GegenĂŒber aus der Reserve locken?
  • Wie findet man mit dem „Frage-Kompass“ die passenden Fragen?
  • Wie kann man durch sprachbasiertes-Fragen neue Aspekte herausarbeiten?
  • Wie vermeidet man die hĂ€ufigsten Fragefehler?
  • Wie hĂ€lt man mit der Gegenfragen- Technik die GesprĂ€chsfĂŒhrung?
 
  Seminarziel In diesem Seminar lernen Sie alle Werkzeige effektiver Fragetechnik kennen: Von den fundamentalen Grundlagen der Formulierung ĂŒber die Verwendung spezieller Fragestrukturen bis hin zu psychologisch ausgefeilten Fragestrategien.  
  Teilnehmerkreis Revisoren, aktive und kommende auf allen Ebenen, die Ihre Fragekompetenz reflektieren und optimieren wollen.  
  Lehrmethode Vorrangiges Merkmal der Maßnahme ist die enge Verzahnung von Theorie und Praxis. Bei der Vermittlung der Anwendung in der Praxis liegt der Schwerpunkt auf der EinĂŒbung ausgewĂ€hlter Tools und Techniken in Kleingruppen und durch Rollenspiele und Videoanalysen.  
  Seminarort Bitte beachten Sie folgende Informationen:
  • Wir bitten Sie, Ihre Zimmerbuchung selbst vorzunehmen.
  • TeilnahmegebĂŒhr einschließlich Seminardokumentation (digital), PausengetrĂ€nken und Mittagessen (Seminaranteil nach §4 Nr. 22 UStG umsatzsteuerfrei, Verpflegungsanteil zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer).