Aufgaben und Ziele

Die Zielsetzung des Arbeitskreises ist die Positionierung von „Continuous Auditing“ innerhalb des Three-Lines-of-Defense Modells sowie die Schaffung und Weiterentwicklung eines gemeinsamen Verständnisses von Continuous Auditing (auch branchenübergreifend)

Konkret sollen im Arbeitskreis u.a. die folgenden Aufgabenbereiche adressiert werden:

  • Entwicklung eines Revisionsstandards zum Thema Continuous Auditing
  • Entwicklung sonstiger fachlicher Guidance (z.B. PrĂźfungsleitfäden zu operativen Teilbereichen des Continuous Auditing)
  • Vertretung des Themas Continuous Auditing zur Positionierung des Berufsstands (z.B. Positionspapier, Fachartikel)
  • Vorträge auf DIIR-Tagungen (z.B. Jahrestagung, CIA-Tagung)
  • Publikationen fĂźr das DIIR (z.B. ZIR)
  • UnterstĂźtzung anderer Arbeitskreise beim Thema Continuous Auditing
  • Schnittstelle zur Wissenschaft (DIIR-Stiftungsprofessur)
  • Plattform zum Erfahrungsaustausch fĂźr die Mitglieder des Arbeitskreises und Organisation des Erfahrungsaustausches auch fĂźr Personen außerhalb des Arbeitskreises

 
Interessierte DIIR-Mitglieder sind eingeladen, sich an dem neuen Arbeitskreis zu beteiligen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu dem Arbeitskreisleiter Herr Michael Bauch (michael.bauch@volkswagen.de) auf.