Forensische Muster bei Audits erkennen 

Fraud & Compliance   

Beschreibung

Täter verraten Tarnstrategien

Die Teilnehmenden lernen entscheidende Betrugsmuster von Wirtschaftsstraftätern kennen. Gezeigt werden schnell und einfach anwendbare Methoden, um forensische Muster bei Prüfungen zu erkennen.

Verräterische Zeichen zeigen sich in Situationen, Strukturen sowie auch im Datenmaterial. Kursteilnehmende lernen auffällige Muster frühzeitig zu entdecken, richtig zu deuten und angemessen zu reagieren.


Programm

WIRECARD – DEUTSCHES ENRON?

  • Welche „dunkelroten Warnsignale“ waren zu identifizieren?
  • Entscheidende Warnsignale fĂĽr die Interne Revision
  • Handlungsempfehlungen und „Lessons Learnt“ aus Fraud-Fällen

INTERNAL AUDIT VERANTWORTUNG

  • „Wo waren die Revisor:innen?“ – falsche Erwartungen?
  • Top 10 Fraud-Risikofaktoren im Rahmen von PrĂĽfungen
  • Herausforderungen und Pflichten der Internen Revision
  • Wo endet die Verantwortlichkeit der Internen Revisor:innen?

FRAUD-MUSTER IDENTIFIZIEREN

  • Umgang mit Auffälligkeiten und Besonderheiten beim Täterprofil
  • Oft unterschätzte wiederkehrende Muster und Situationen mit erhöhtem Manipulationsrisiko
  • Gerissene Tarnungen im Datenmaterial mit einfachen Tools aufspĂĽren
  • Verschleierungen bei DokumentenprĂĽfungen im Textmaterial identifizieren und beurteilen
  • Hartnäckige Mythen vs. harte Fakten der FrĂĽherkennung

ĂśBUNGS- & FALLBEISPIELE

  • Beispiele zur Ăśbung anhand realer Praxisfälle (anonymisiert)
  • Täter-Originalaussagen selbst gefĂĽhrter Interviews auf freiwilliger und unabhängiger Basis, d. h. unverzerrtes Know-how aus erster Hand

Seminarziel

Seminarziel ist es, die Teilnehmenden für wesentliche Tat-Muster zu sensibilisieren. Damit wird eine erhöhte Achtsamkeit gegenüber Auffälligkeiten in der Revisionspraxis erwirkt. Nach dem Seminar sind die Teilnehmenden in der Lage, eine begru¨ndete und effiziente Beurteilung von Risiken vorzunehmen, die auf Fraud hindeuten können.


Teilnehmerkreis

Das Seminar wendet sich an erfahrene Prüfer:innen, Fachexpert:innen mit einigen Jahren Berufserfahrung und Executives aus Kontroll- oder Aufsichtsfunktionen. Damit eine ideale Interaktion, spezifische Fragestellungen sowie Erfahrungsaustausch möglich werden, ist die Anzahl der Teilnehmenden auf 18 Personen begrenzt.


Hinweis

Bitte beachten Sie folgende Informationen:

  • TeilnahmegebĂĽhr einschlieĂźlich Seminardokumentation (digital) (Seminaranteil nach §4 Nr. 22 UStG umsatzsteuerfrei.)

Veranstaltungsdetails

Nr.:
2022273

Plätze:
freie Plätze

Termin:
08.02.2022 09:00 Uhr bis
08.02.2022 17:00 Uhr

Referent:
Dr. Alexander Schuchter

Stunden:

7.0 Stunden CPE
0.0 Stunden Ethik-CPE

GebĂĽhr:
510,00€ fĂĽr Mitglieder
560,00€ fĂĽr Nichtmitglieder