Professioneller Rhetorikeinsatz im Revisionsalltag 

Arbeitstechnik   

Beschreibung

Wie Sie als PrĂĽfer ĂĽberzeugend kommunizieren und schlagfertig (re)agieren

Fachkompetenz ist für einen Revisor schon längt nicht mehr alles – auch besondere Softskills sind gefragt … und lernbar. So wird auch Rhetorik zunehmend zu einer Schlüsselqualifikation für den Revisionserfolg. Denn Revisoren sind ständig gefordert, die Geprüften von ihren Feststellungen und Empfehlungen zu überzeugen. Wie das geht und wie es Ihnen gelingt, souverän zu argumentieren, Widerständen gekonnt zu begegnen und Ihre Ergebnisse selbstsicher zu präsentieren, das sind die Dreh- und Angelpunkte dieses revisionsspezifischen Rhetorikseminars aus der Praxis für die Praxis.


Programm

  • Was Rhetorik fĂĽr die Interne Revision bedeutet
    • Wichtige Soft Skills eines Revisors
    • Kommunikationsstärke als (mit)entscheidender Faktor fĂĽr den PrĂĽfungserfolg
  • Die Grundregeln der Revisionsrhetorik
    • Authentisch bleiben – empathisch sein
    • Sach- versus Beziehungsebene
    • Das KISS-Prinzip: Der kĂĽssende Revisor
    • Lebendig und einprägsam formulieren – aber wie?
    • Audit body language: Sprache schlieĂźt Körpersprache ein
  • Souveräne Gespräche, Interviews und Meetings mit den GeprĂĽften
    • Vorbereitung: Festlegung Ziele und Strategie, Teilnehmeranalyse, mögliche Einwände …
    • DurchfĂĽhrung: Gesprächsatmosphäre, Gesprächsleitfaden, Gespräch steuern und zielorientiert lenken …
    • Nachbereitung: Ergebnisse und Lessons learned
  • Wie Sie als Revisor erfolgreich argumentieren
    • Klassischen Revisions-/PrĂĽfungseinwänden weich und wirksam begegnen
    • Gekonnt kontern: Strategien und Argumentationstechniken zur Abwehr unfairer oder provokativer Angriffe
    • Revisionsstandpunkte – auch unter Stress – ĂĽberzeugend vertreten
    • Nicht auf den Mund gefallen: Schlagfertig antworten
    • 3 B’s fĂĽr mehr Ăśberzeugungskraft: Argumentation mit dem 3B-Schema
    • Tipps aus der Psychokiste der Internen Revision
  • Auch fĂĽr die Revision gilt: Wer fragt, der fĂĽhrt!
    • Wer als PrĂĽfer viel spricht, erfährt wenig
    • Zuhören will gelernt sein
    • Dumm gefragt ist halb verloren: Was sich mit Fragen und professioneller Fragetechnik erreichen lässt
    • Fragen der GeprĂĽften beantworten – aber wie? Kniffe aus der Revisionspraxis
  • Spontan geforderte Revisionsstatements: Die G–H–M–Formel
  • Praxisbeispiele: PrĂĽfungskickoff – Interview – Vorstellung Zwischenergebnisse – Abschlussgespräch
  • Exkurs Revisionspräsentationen: Nicht faseln, sondern fesseln!

Seminarziel

Sie lernen, im Revisionsalltag für Ihre Feststellungen und Empfehlungen überzeugend zu argumentieren, Widerständen und Provokationen erfolgreich zu begegnen und auf Augenhöhe zu kommunizieren.


Lehrmethode

Interaktiver Vortrag, Diskussion, Praxisbeispiele, Ăśbungen, Rollenspiele und Erfahrungsaustausch.


Teilnehmerkreis

Revisoren auf allen Ebenen, die ihre Kommunikationsfähigkeit, Wirkung und ihr Durchsetzungsvermögen in Gesprächen/Präsentationen kritisch hinterfragen und verbessern möchten.


Hinweis

Bitte beachten Sie folgende Informationen:

  • TeilnahmegebĂĽhr einschlieĂźlich Seminardokumentation (digital),(Seminaranteil nach §4 Nr. 22 UStG umsatzsteuerfrei).

  • Im Interesse einer intensiven Seminararbeit ist die Teilnehmerzahl auf 12 Personen begrenzt.

Veranstaltungsdetails

Nr.:
2022152

Plätze:
4 freie Plätze

Termin:
08.09.2022 09:30 Uhr bis
09.09.2022 16:30 Uhr

Referent:
Fritz Volker

Stunden:

14.0 Stunden CPE
0.0 Stunden Ethik-CPE

GebĂĽhr:
1.010,00€ fĂĽr Mitglieder
1.085,00€ fĂĽr Nichtmitglieder