DurchfĂŒhrung forensischer Interviews 

Fraud & Compliance   

Beschreibung

Das Training „Forensische Interviews“ basiert auf der Maxime der optimalen Informationsgewinnung. Im Training werden neben den rechtlichen Grenzen forensischer InterviewfĂŒhrung praktikable Methoden zur Gewinnung so vieler wahrer Informationen wie möglich beleuchtet. DarĂŒber hinaus wird der notwendige Einblick in die Psyche von WirtschaftsstraftĂ€tern geliefert und daraus abgeleitet, warum „psychologische Tricks“ und „Bluffs“ bei professionellen unternehmensinternen Untersuchungen keine optimale Strategie darstellen. Die praktischen Übungen sind anhand eines authentischen Falles so aufgebaut, dass Kommunikationstechniken, Techniken zum Umgang mit Widerstand und kriminalistisches Denken in Befragungssituationen angewendet werden.


Programm

  • Vorbereitung und DurchfĂŒhrung von Interviews
    • Fragenkonzepte, Toolkit und Checklisten
    • Phasenmodell zur Strukturierung von Interviews
    • Umgang mit Widerstand in Interviews
    • Kriminalistisches Denken in Interviewsituationen
    • Strategien und Techniken um GesprĂ€chsbereitschaft von Auskunftspersonen zu erhöhen
    • Auswirkungen individueller Persönlichkeitselemente eines WirtschaftsstraftĂ€ters fĂŒr forensische Interviews
    • Rechtsgrundlagen und GrundsĂ€tze fĂŒr Befragungen in der Praxis z. B. Datenschutz, Gerichtsverwertbarkeit, Arbeitsrecht
  • Kommunikationsgrundlagen
    • Wahrnehmungsmechanismen, subjektive versus objektive Wahrnehmung
    • Fragetechniken und aktives Zuhören
    • Erinnerungstechniken
    • Forensische Kommunikationstechniken
  • Warm-Up & Einstieg in das Interview
    • GesprĂ€chsfördernde InterviewatmosphĂ€re
    • Vorstellung Interviewer, Interviewhintergrund und -ablauf
    • Informationsgewinnung zur interviewten Person, Verhaltensbeobachtung
    • Strategien zur GesprĂ€chsfĂŒhrung und Deeskalation in schwierigen Interviews
  • Interview-Hauptphase
    • Informationsgewinnung zum Sachverhalt
    • Übung der gezielten Anwendung erlernter Kommunikationstechniken und kriminalistischen Denkens sowie die Lösung schwieriger Situationen
  • Abschluss-Phase
    • Herstellung eines positiven bzw. neutralen Interviewabschlusses zur Aufrechterhaltung der Kooperation
    • Wechsel zur informellen GesprĂ€chsphase
    • Aufnahme weiterer Hinweise
  • Dokumentation des Interviews
    • Verschiedene Möglichkeiten adĂ€quater Informationssicherung -> Gerichtsverwertbarkeit
    • Selektion der Dokumentationsart bezĂŒglich Situation, Inhalt und Nutzen
    • AushĂ€ndigung und Unterzeichnung von Protokollen
  • Nachbereitung des Interviews
    • Unterscheidung von Wahrheit und LĂŒge

Teilnehmerkreis

PrĂŒfungserfahrene Revisoren, Anti-Fraud-Manager, Compliance-Beauftragte, WP- und Fraud-Beratungs-Gesellschaften


Hinweis

Bitte beachten Sie folgende Informationen:

  • TeilnahmegebĂŒhr einschließlich Seminardokumentation (digital), (Seminaranteil nach §4 Nr. 22 UStG umsatzsteuerfrei).

  • Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen

Veranstaltungsdetails

Nr.:
2022333

PlÀtze:
10 freie PlÀtze

Termin:
14.09.2022 09:00 Uhr bis
16.09.2022 17:00 Uhr

Referent:
Wiebke Backhaus
Alexander Wagner

Stunden:

21.0 Stunden CPE
0.0 Stunden Ethik-CPE

GebĂŒhr:
1.130,00€ fĂŒr Mitglieder
1.235,00€ fĂŒr Nichtmitglieder