Ganztagesseminar zum Thema Green Deal und Sustainable Finance

Allgemein   

Beschreibung

Das Thema Nachhaltigkeit ist aus der öffentlichen Diskussion nicht mehr wegzudenken. In der Folge des European Green Deal und der Sustainable Finance Strategie der Bundesregierung sind eine ganze Reihe neuer Gesetzesinitiativen und Regularien entstanden.

Auf Unternehmen aller Branchen wirken sich die erweiterten Berichtspflichten nach der Taxonomie-Verordnung und der Corporate Sustainability Reporting Directive unmittelbar aus. Diese fordern zus√§tzliche Angaben zum Nachhaltigkeitsrisikomanagement, zum Anteil nachhaltiger Ums√§tze und Investitionen und zu Nachhaltigkeitsauswirkungen insbesondere von gro√üen und kapitalmarktorientierten Unternehmen. Dabei wird der Kreis der verpflichteten Unternehmen substantiell ausgeweitet. Durch die zunehmende Regulierung von Banken und Asset & Wealth Managern sowie Informationspflichten in Lieferketten ergeben sich jedoch auch indirekte Auswirkungen, die es f√ľr praktisch alle Unternehmen notwendig machen, sich mit den neuen Regelungen vertraut zu machen.

Das Ganztagesseminar soll einen umfassenden √úberblick √ľber die neue Regulierungslandschaft und das Zusammenwirken der verschiedenen Initiativen bieten.

Dabei wird sowohl diskutiert, welche Auswirkungen die einzelnen Regulierungsvorhaben auf die Unternehmen haben, als auch wie wir als Interne Revisoren mit den aktuellen Ver√§nderungsprozessen und letztlich den neuen Anforderungen umgehen und diese in unser Pr√ľfungsuniversum bzw. unsere Pr√ľfungsprogramme integrieren k√∂nnen.

Am Ende des Seminars werden die Teilnehmer die wesentlichen Richtlinien und Verordnungen einsortieren können, werden die zentralen Begriffe und Definitionen der ESG Regulierung verinnerlicht haben und konkrete Auswirkungen auf ihre Tätigkeiten benennen können.

Das Ganztagesseminar soll einen umfassenden √úberblick √ľber die neue Regulierungslandschaft und das Zusammenwirken der verschiedenen Initiativen bieten.

Dabei wird sowohl diskutiert, welche Auswirkungen die einzelnen Regulierungsvorhaben auf die Unternehmen haben, als auch wie wir als Interne Revisoren mit den aktuellen Ver√§nderungsprozessen und letztlich den neuen Anforderungen umgehen und diese in unser Pr√ľfungsuniversum bzw. unsere Pr√ľfungsprogramme integrieren k√∂nnen.

Am Ende des Seminars werden die Teilnehmer die wesentlichen Richtlinien und Ver-ordnungen einsortieren können, werden die zentralen Begriffe und Definitionen der ESG Regulierung verinnerlicht haben und konkrete Auswirkungen auf ihre Tätigkeiten benennen können.


Programm

√úberblick

Hinf√ľhrung European Green Deal (UN SDGs, Pariser Klimaschutzabkommen), 3 S√§ulen der Nachhaltigkeitsregulierung, Stand und Ausblick Regulierung

SFDR

√úberblick, Definitionen, Pflichten auf Gesellschafts- und auf Produktebene Green Bonds ‚Äď aktueller Stand und Ausblick

TaxonomieVO

Wesentliche Ziele, Anwendungsbereich, Definitionen, Level II, Berichtspflichten

Nachhaltigkeitsrisiken

Was ist das und wie geht man damit um?

CSRD

√úberblick, Definitionen, wesentliche Inhalte, Berichtspflichten Diskussion der praktischen Auswirkungen

Pr√ľfung von Nachhaltigkeitsthemen

Wo m√ľssen die neuen Anforderungen umgesetzt werden Auswirkungen auf das Pr√ľfungsuniversum und Herangehensweise M√∂gliche Pr√ľfungsfelder und Pr√ľfungsprogramme am Beispiel Nachhaltigkeitsrisiken


Seminarziel

Am Ende des Seminars werden die Teilnehmer die wesentlichen Richtlinien und Verordnungen einsortieren können, werden die zentralen Begriffe und Definitionen der ESG Regulierung verinnerlicht haben und konkrete Auswirkungen auf ihre Tätigkeiten benennen können.


Teilnehmerkreis

Teilnehmer sind Revisoren aller Branchen, die bereits erste Kenntnisse in der Pr√ľfung ihrer Unternehmen haben.


Voraussetzungen

Grundkenntnisse der Internen Revision


Hinweis

Bitte beachten Sie folgende Informationen:

Auf das separate Seminar f√ľr Pr√ľfer der Finanzdienstleistungsbranche wird verwiesen.

Veranstaltungsdetails

Nr.:
2022360

Plätze:
12 freie Plätze

Termin:
16.12.2022 09:30 Uhr bis
16.12.2022 17:00 Uhr

Referent:
Maximilian Blöh
Benedict Braus

Stunden:

7.0 Stunden CPE
0.0 Stunden Ethik-CPE

Geb√ľhr:
510,00€ f√ľr Mitglieder
560,00€ f√ľr Nichtmitglieder