Praxisseminar Vergaberecht für EU-geförderte Projekte

Öffentliche Institutionen - Grundstufe

Veranstaltungsdetails

Nr.:
2024159
16 freie Plätze
Termin:
04. - 05.09.2024, 09-17 Uhr
Seminarort:
Online
Referenten:
Mechthild von Maydell
Stunden:
14.0 Stunden CPE
0.0 Stunden Ethik-CPE
Gebühr:
1.010,00 € für Mitglieder
1.085,00 € für Nichtmitglieder


Öffentliche Institutionen - Grundstufe

Beschreibung

Unregelmäßigkeiten in der Anwendung des Vergaberechts stellen bei EU-Förderungen durch die Europäischen Struktur- und Investitionsfonds (ESIF) eine Hauptfehlerquelle dar, welche es zu vermeiden gilt. Daher müssen alle Verantwortlichen – Prüfer, Sachbearbeiter wie Vorgesetzte – mit den aktuellen Verordnungen der EU-Fonds (z.B. EFRE, ESF) der laufenden Förderperiode 2014-2020 und der neuen Förderperiode 2021-2027 vertraut sein. Verstöße gegen die Rechtsvorschriften in EU geförderten Projekten sind dahingehend besonders relevant, als diese nicht nur zur Minderung von Fördergeldern, sondern gar zur vollständigen Rückforderung bzw. Nichtauszahlung der gewährten Mittel führen können. Daher verstärken die Europäische Kommission und die Mitgliedstaaten die Überprüfung öffentlicher Vergaben in der aktuellen und auch in der nächsten Förderperiode. Weiterhin müssen die im EU-Förderungsprozess beteiligten Akteure auch den stetig wachsenden Anforderungen des nationalen und europäischen Vergaberechts gerecht werden. Im Seminar werden die unterschwelligen Vergaben nach UVgO und VOB/A 2019 1. Abschnitt sowie die oberschwelligen Vergaben nach VgV und VOB/A 2. Abschnitt ausführlich behandelt. Bestandteil der sehr umfangreichen Seminarunterlagen werden auch noch die VOL/A 1. Abschnitt sowie die VOB/A 2016 sein, damit Sie einen nahezu lückenlosen Leitfaden für Ihr tägliches Prüfungsgeschäft haben. Öffentliche Auftragsvergaben müssen überprüft und vergaberechtliche Unstimmigkeiten erkannt sowie richtig bewertet werden. Eine Aufgabe, für die eine entsprechende Kenntnis des Vergaberechts und der vergaberechtlichen Rechtsprechung zwingend erforderlich ist. Das Seminar trägt diesem Umstand Rechnung, insbesondere anhand von Beispielsfällen aus der Praxis werden die vergaberechtlichen Grundlagen vermittelt, die typischen Vergabefehler erläutert und (im gegenseitigen Dialog) aktuelle Detailfragen behandelt. Das Vergabeseminar soll Basis- und Detailwissen aus der Praxis für die Praxis vermitteln.

Seminarinhalte

Programm

  • Grundlagen des Vergaberechts
  • Leitfaden für unterschwellige und oberschwellige Vergaben
  • Vorbereitung auf Prüfungen durch Prüfbehörden und die Europäische Kommission
  • Binnenmarktrelevanz
  • Fallbearbeitung aus der Praxis

Seminarziel

  • Erlangung Kenntnisse im Vergaberecht
  • Prüfung von Vergaben
  • Erkennen von Vergabefehlern
  • Beurteilung von Konsequenzen bei Feststellung von Vergabefehlern

Referenten

Mechthild von Maydell

Ausbildung:

1974 Abitur

1978 Abschluss Berufsausbildung Speditionskaufmann

1984 Abschluss Studium Betriebswirtschaftslehre

Berufserfahrung:

1984 – 2001 Firmenkundenbetreuerin und Kreditreferentin bei verschiedenen Banken

2002 - 2006 Referentin beim Landesrechnungshof Sachsen-Anhalt

2007 – 2022Leiterin der EU-Prüfbehörde des Landes-Sachsen-Anhalt für den EFRE und den ESF

Seit 2023 abgeordnet an das Bundeswirtschaftsministerium

Alternative Termine

Zu diesem Seminar gibt es keine alternativen Termine.


Die Veranstaltung wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Die Veranstaltung ist bereits in Ihrem Warenkorb!

Weitere Veranstaltung buchen Zum Warenkorb