Seminare Allgemein Grundstufe
  Nr. 2019300  
  Thema Pr├╝fung von Risikomanagementsystemen  
  Referenten Dominik Turri,
Marco Wolfrum
 
  Termin von26. November 2019, 09:00 Uhr
bis27. November 2019, 16:30 Uhr


 
  Seminarort 60486 Frankfurt am Main
St. Martin Tower, Franklinstra├če 61-63
 
  Gebühr 1.110,00 € für Mitglieder des DIIR
1.185,00 € für Nichtmitglieder
 
  Seminaranmeldung

Wenn Sie sich regelm├Ą├čig f├╝r unsere Seminare anmelden, empfiehlt sich die Registrierung auf unserer Webseite.

Sollten Sie bereits registriert sein, k├Ânnen Sie sich hier einloggen.

   

Pr├╝fung von Risikomanagementsystemen


Ausgehend von den beiden zentralen gesetzlichen Anforderungen zum Umgang mit Risiken in Unternehmen, die Fr├╝herkennung bestandsbedrohender Entwicklungen gem├Ą├č ┬ž 91 (2) AktG und das Vorliegen angemessener Informationen bei Entscheidungen des Vorstands (bzw. der Gesch├Ąftsf├╝hrung) gem├Ą├č ┬ž 93 AktG, werden am ersten Tag die wesentlichen In-halte und Methodiken eines Risikomanagementsystems vorgestellt. Am zweiten Tag wird auf die Pr├╝fung eines Risikomanagementsystems durch die Interne Revision eingegangen als ein auf die Risikolage fokussierendes ├ťberwachungssystem, das zu einer erfolgreichen und wertorientierten F├╝hrung einer Organisation im Sinne einer guten Corporate Governance geh├Ârt.
 
  Programm

Tag 1: Grundlagen des Risikomanagements

  •  Grundlagen: Die gesetzlichen Anforderungen und ihre Implikationen f├╝r das Risikomanagement
    • Die Welt des Risikos: Risikomanagement als planvoller, systematischer Umgang mit Unsicherheiten
    • Rechtliche Rahmenbedingungen und Normen des Risikomanagements in deutschen Unternehmen: KonTraG und Business Judgement Rule
    • Was sind ÔÇ×bestandsbedrohende EntwicklungenÔÇť im Sinne ┬ž91 Absatz 2 Aktiengesetz?
    • Was sind angemessene Informationen im Sinne des ┬ž93 Aktiengesetz?
    • Nutzung von Risikoinformationen f├╝r die Steuerung: Abw├Ągen von Ertrag und Risiko in der Entscheidungsvorbereitung
  • Risikoanalyse: Risikoidentifikation, -quantifizierung Bestimmung des Gesamtrisikoumfangs mit der Risikoaggregation
    • Methoden und Instrumente der Risikoidentifikation
    • Quantitative Beschreibung der Risiken
    • Werkzeuge der Risikobewertung: Risikoma├če (Risikokennzahlen)
    • Risikoaggregation zur Bestimmung des Gesamtrisikoumfangs: Kombinationseffekte von Risiken auswerten
    • Fallbeispiel: Monte-Carlo Simulation mit Excel und Crystal Ball
  • Die organisatorische Verankerung
    • Rahmenbedingungen f├╝r das Risikomanagementsystem
    • Risikostrategie: Risikotragf├Ąhigkeit, Risikotoleranz und Risikoappetit
    • Anforderungen an die Organisation des Risikomanagementsystems

 Tag 2: Pr├╝fung des Risikomanagementsystems durch die interne Revision

  • Grunds├Ątze f├╝r die Pr├╝fung des Risikomanagementsystems
    • Welche Pr├╝fungserfordernisse gelten f├╝r die Interne Revision?
    • Wie erfolgt die Abstimmung mit dem Abschlusspr├╝fer?
    • Erl├Ąuterung des Risikomanagement-Phasenmodells
  • Pr├╝fung des Risikomanagements und seiner Phasen
    • Funktionalit├Ąt von Aufbau- und Ablauforganisation?
    • Konsistenz von Risiko- und Unternehmensstrategie?
    • Angemessenheit der Methoden bei der Risikoidentifikation, -erfassung, -analyse und -bewertung?
    • Angemessene und wirksame Ma├čnahmen zur Risikosteuerung und -├╝berwachung?
    • Umsetzung der Vorgaben zur internen Risikoberichterstattung?
 
  Seminarziel Die Teilnehmer bekommen die wesentlichen Inhalte eines Risikomanagementsys-tems und dessen Pr├╝fung vermittelt vor allem im Hinblick auf Unterscheidung zwi-schen gesetzlichen Pflichtanforderungen und erg├Ąnzenden Bausteinen.  
  Seminarort Bitte beachten Sie folgende Informationen:
  • Wir bitten Sie, Ihre Zimmerbuchung selbst vorzunehmen.
  • Teilnahmegeb├╝hr einschlie├člich Seminardokumentation (digital), Pausengetr├Ąnken und Mittagessen (Seminaranteil nach ┬ž4 Nr. 22 UStG umsatzsteuerfrei, Verpflegungsanteil zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer).