Seminare Kreditinstitute Allgemein Grundstufe
  Nr. 2019397  
  Thema Prüfung des IFRS 9 durch die Interne Revision  
  Referenten Patrick Hüser  
  Termin 26. August 2019 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr

 
  Seminarort 60486 Frankfurt am Main
DIIR - Deutsches Institut für, Theodor-Heuss-Allee 108
 
  Gebühr 611,00 € für Mitglieder des DIIR
661,00 € für Nichtmitglieder
 
  Seminaranmeldung

Wenn Sie sich regelmäßig für unsere Seminare anmelden, empfiehlt sich die Registrierung auf unserer Webseite.

Sollten Sie bereits registriert sein, können Sie sich hier einloggen.

   

Prüfung des IFRS 9 durch die Interne Revision
Inhaltliche An- und Herausforderungen des IFRS 9 für die praxisbezogene Art und Ausgestaltung eines effizienten Prüfprogramms (Fachkonzepte, Prozes-se/Verfahren, Modelle, Kontrollen etc.) /h2>
Die inhaltlichen An- und Herausforderungen des IFRS 9 haben IFRS-Bilanzierer nicht erst zum Erstanwendungszeitpunkt 1. Januar 2018 sondern bereits Monate und Jahre davor vor enorme Herausforderungen gestellt. Diese tangieren neben dem klassischen Bereich der Rechnungslegung auch Querschnittsbereiche wie die IT, das Risikomanagement und die Ausgestaltung von Kreditprozessen. Vor diesem Hintergrund stehen Revisoren vor der Aufgabe die Komplexität und Kontingenz dieses Themenbereichs nicht nur institutsspezifische inhaltlich zu durchdringen sondern die gewonnenen Erkenntnisse in ein effizientes und praxisbezogenes Prüfprogramm einfließen zu lassen. Das angebotene Seminar soll diesen Betroffe-nen eine entsprechende Hilfestellung bieten und anhand von Best Practice Erfah-rungen aus der Praxis die zentralen Erfolgsfaktoren bei der Prüfung des IFRS 9 herausarbeiten.

 
  Programm
  • IFRS 9 – Management Summary der wesentlichen inhaltlichen Regelungen (jeweils mit Praxisbeispielen bezogen auf die Institutsarten der Teilnehmer) der Bereiche
    • Klassifizierung und Bewertung
    • Impairment
    • Hedge Accounting
  • Methodenvermittlung im Bereich Art und Ausgestaltung von Prüfprogrammen
    • Prüfung von Fachkonzepten und Modellen
    • Systemprüfung und Kontrolltests
    • Ergänzenden Einzelfallprüfungen und Art der Stichprobenziehung
    • Bezug zur IT-Landschaft des Instituts und dessen Einfluss auf die Ausgestaltung des Prüfprogramms
  • Praxiserfahrungen bzgl.
    • Welche Probleme ließen sich im Rahmen der Erstanwendung am Markt beobachten
    • Was ist zu prüfen?
    • Wie kann die Abgrenzung zu anderen Verteidigungslinien des Instituts erfolgen?
    • Welche Geschäfts- und Stabsbereiche eines Instituts können geprüfte Einheiten oder mittelbar tangierte Bereiche sein?
    • Wie erfolgt die Verzahnung zu Ãœberschneidungen mit aufsichtsrechtlichen Anforderungen (z.B. CRR, MaRisk, EZB Regularien etc.) bzw. nationalen Rechnungslegungsvorschriften wie sind diese prüferisch zu würdigen?
  • Big Points eines effizienten Prüfprogramms im Bereich IFRS 9 (mit Querschnitten zu ggf. anderen Prüfgebieten)
 
  Seminarziel •Komplexitätsreduktion – der Blick für das Wesentliche – im Bereich IFRS 9 •Methodenvermittlung bei der Art und Ausgestaltung von Prüfprogrammen •Best Practice Einblick und Praxiserfahrungen aus dem Umfeld von IFRS-Institute  
  Seminarort

Bitte beachten Sie folgende Informationen:

  • Wir bitten Sie, Ihre Zimmerbuchung selbst vorzunehmen.
  • Teilnahmegebühr einschließlich Seminardokumentation (digital), Pausengetränken und Mittagessen (Seminaranteil nach §4 Nr. 22 UStG umsatzsteuerfrei, Verpflegungsanteil zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer).