Pr√ľfungsordnung
Interner RevisorDIIR

 

Interner RevisorDIIR

Das DIIR bietet seit 2011 eine Qualifizierung zum Interner RevisorDIIR an. Der Abschluss Interner RevisorDIIR stellt eine berufsständische Grundlagenqualifikation ohne eine branchenspezifische Schwerpunktausrichtung dar und dokumentiert ein vertieftes Grundlagenwissen praxiserfahrener Revisoren.

Diese Weiterbildung richtet sich an Interessenten, die die Kenntnis wichtigen berufsst√§ndischen Grundlagenwissens zu Standards, Methodik und Arbeit der Internen Revision nachweisen m√∂chten. Zus√§tzlich best√§tigt der Interne RevisorDIIR Kenntnisse in pr√ľfungsnahen Spezialgebieten (wie IT, Fraud, Analytik) und wichtigen betriebswirtschaftlichen Feldern (Finanzierung, Kostenrechnung, Controlling bis hin zu Grundz√ľgen von Managementstrategie und Unternehmenssteuerung).

Die Weiterbildung richtet sich primär an Absolventen eines staatlich anerkannten Ausbildungsberufes (z. B. Bank- oder Industriekaufmann), Bewerber mit vergleichbaren Kenntnissen und/oder Hochschulabsolventen. Je nach Qualifikation wird eine unterschiedlich lange praktische Revisionserfahrung vorausgesetzt (Minimum ein Jahr).

Das Examen besteht aus vier separaten Teilen mit unterschiedlichen fachlichen Schwerpunkten. Die Pr√ľfungsteile k√∂nnen entweder an zwei aufeinanderfolgenden Tagen oder aber sukzessive √ľber einen Zeitraum von bis zu drei Jahren abgelegt werden.

Beim Interner RevisorDIIR werden sowohl im Zuge der Pr√ľfungsvorbereitung als auch im Examen nationale rechtliche und regulatorische Belange ber√ľcksichtigt. Pr√ľfung und Vorbereitungsliteratur sind ganz √ľberwiegend in deutscher Sprache gehalten.

Zur Vorbereitung des Examens ist die Belegung entsprechender Vorbereitungskurse m√∂glich, die das DIIR anbietet. Informationen zu Terminen und Geb√ľhren sowie weitere Erl√§uterungen finden Sie auf den weiteren Seiten und in unserer Brosch√ľre.