Antwort zur Frage 6:

6.    Wenn innerhalb einer Stichprobe mit gegebenem Umfang der vorgefundene Fehleranteil eine obere (akzeptable) Fehlergrenze ĂŒbersteigt hat dieses zur Folge, dass

  • I)    die Ausgangshypothese zu verwerfen ist
  • II)    die Ausgangshypothese mit einem grĂ¶ĂŸeren Irrtumsrisiko beibehalten werden kann
  • III)    eine gegebenenfalls formulierte Alternativhypothese bestĂ€tigt wird
  • IV)    eine neue Stichprobe gezogen werden muss

a)    Die Folgen I), II) und IV) sind richtig
b)    Die Folgen IV trifft zu
c)    Die Folgen I) bis III) sind korrekt
d)    Alle Folgen sind zutreffend

 

Korrekte Antwort:

  • Die Folgen I) bis III) sind korrekt

 

 ZurĂŒck zu den Fragen