Informationen zum CIA Examen

Ziel dieses berufsbegleitenden Examens ist es, eine erg├Ąnzende Ausbildung mit Kompetenznachweis durchzuf├╝hren. Der CIA wurde deshalb auch in Europa gew├Ąhlt, da er weltweite, internationale Anerkennung hat. Damit wird auch gegen├╝ber Externen Pr├╝fern und Aufsichtsbeh├Ârden f├╝r den Internen Revisor ein noch besseres Ansehen erreicht.

Seit 1998 gibt es das Examen in deutscher Sprache. Insgesamt haben bisher ├╝ber 2.500 Kandidaten in Deutschland die Pr├╝fung erfolgreich absolviert. Weltweit gibt es weit ├╝ber 150.000 CIAs, die den Titel f├╝hren d├╝rfen.

Pr├╝fungszulassung

Der Antrag auf Pr├╝fungszulassung ist ├╝ber das System CCMS beim IIA zu stellen. ├ťber die Zulassung zum Examen entscheidet das DIIR.

Pr├╝fungsdurchf├╝hrung

Die Pr├╝fung wird in 3 Teilen abgehalten, wobei dem Kandidaten freigestellt ist, wie viele Teile er an einem Termin ablegen will. Bedingung ist nur, dass alle drei Teile des Examens innerhalb von drei Jahren nach der Zulassung bestanden werden m├╝ssen. Den Kandidaten werden f├╝r Teil I 125 Multiple-Choice-Fragen und f├╝r Teil II und III je 100 Multiple-Choice-Fragen in Englisch vorgelegt. Eine ├ťbersetzung ins Deutsche wird verf├╝gbar gemacht, wenn als Pr├╝fungssprache Deutsch gew├Ąhlt wird. Die Fragen sind bei Teil I in 150 Minuten und f├╝r die Teile II und III in je 120 Minuten zu beantworten. 

Ausbildung und Pr├╝fungsvorbereitung

Folgende M├Âglichkeiten stehen zur Verf├╝gung:

  • Selbststudium
  • Seminare der DIIR-Akademie - Diese Seminare beinhalten jeweils ein Schwerpunktthema eines Teils des Examens.

Wichtig sind die Grundlagen f├╝r die berufliche Praxis der Internen Revision (International Professional Practices Framework (IPPF) des IIA) mit den Standards und dem Ethikkodex.