Kontinuierliche berufliche Weiterbildung (CPE)

Von allen Zertifizierten ist j├Ąhrlich unaufgefordert online die Meldung ├╝ber das Certification Candidate Management System (CCMS) einzureichen, dass ausreichend kontinuierliche Weiterbildung betrieben wurde. Es ist nicht erforderlich, einzelne Weiterbildungen oder die Anzahl der absolvierten Stunden einzutragen. Dies ist nur erforderlich, wenn durch das IIA mittels des CCMS ein CPE Audit durchgef├╝hrt wird.

Das IIA hat allen Zertifizierten einen Zugang zum CCMS einger├Ąumt.

Die CPE-Meldung (CPE Reporting) an das IIA ist kostenpflichtig. Das IIA belastet dem DIIR diese Geb├╝hr. Die Geb├╝hr wird den Zertifizierten vom DIIR im Folgejahr der Meldung in Rechnung weiterbelastet. F├╝r die CPE-Meldung wird pro Zertifikat ein Betrag von 120,- ÔéČ zzgl. MwSt. berechnet. F├╝r Pers├Ânliche Mitglieder sowie Mitarbeiter von Firmenmitgliedern des DIIR wird die Meldegeb├╝hr vom Institut ├╝bernommen. Die CPE-Meldung ist f├╝r Mitglieder des DIIR daher kostenfrei. Fragen zur Mitgliedschaft und dem Mitgliedsstatus k├Ânnen Sie an mitglied@diir.de stellen.

Die Anforderungen an die kontinuierliche berufliche Weiterbildung hat das IIA in der CPE Policy ver├Âffentlicht. Hier sind einige der grundlegenden Regelungen:

Berichtszeitraum

Alle Zertifizierten m├╝ssen j├Ąhrlich berichten.
MeldestichtagMeldestichtag ist der 31. Dezember.
CPE Stunden f├╝r CIA
  • 40 Stunden p.a. - sofern als Revisor t├Ątig
  • 20 Stunden p.a. - sofern nicht als Revisor t├Ątig
  • 0 Stunden p.a. - falls im Ruhestand
CPE Stunden f├╝r
CCSA, CFSA, CGAP, CRMA
  • 20 Stunden p.a. - sofern als Revisor t├Ątig
  • 10 Stunden p.a. - sofern nicht als Revisor t├Ątig
  • 0 Stunden p.a. - falls im Ruhestand
CPE Anforderungen f├╝r Spezialexamen
25% der CPE Stunden m├╝ssen im Spezialbereich erlangt worden sein. Ausnahme CFSA: Ab 2016 m├╝ssen 100% der CPE-Stunden im Spezialbereich (Finanzdienstleistungen) erlangt worden sein.
Erforderliche Best├Ątigungen mit Abgabe der CPE - Meldung
  • Aus├╝bung des Berufes in ├ťbereinstimmung mit dem IPPF
  • Einhaltung des IIA-Ethikkodex
  • Verpflichtung, das IIA nicht in Misskredit zu bringen
  • Best├Ątigung, seit der letzten Berichtsperiode nicht wegen einer Straftat verurteilt worden zu sein
Unterlassene CPE - Meldung
Führt automatisch zu einer Änderung des individuellen Zertifizierungsstatus auf ´INAKTIV´. Der Titel darf nicht geführt werden, bis der Zertifizierungsstatus wieder aktiviert worden ist.
Wiederherstellung des aktiven Zertifizierungsstatus
Besteht der INAKTIV-Status l├Ąnger als 12 Monate, muss der Zertifizierte/Kandidat zur Wiederherstellung des Aktiv-Status 40 CPE (bzw. 20 CPE f├╝r Spezialzertifikate) nachweisen und eine einmalige Wiedereinsetzungsgeb├╝hr  zahlen.