Aufgaben und Ziele des Arbeitskreises "Interne Revision im Mittelstand"

Zum DIIR-Arbeitskreis Interne Revision im Mittelstand gehören aktuell (Stand: September 2021) Vertreterinnen und Vertreter von ca. 100 Unternehmen, ĂŒberwiegend aus dem deutschen Mittelstand. DarĂŒber hinaus gibt es GĂ€ste aus ca. 40-50 Unternehmen, die an unseren Veranstaltungen teilnehmen und hĂ€ufig nach kurzer Zeit auch aktives Mitglied werden. Der Arbeitskreis wird geleitet von

  •  Frau Dr. Antje Heinen, Vaillant GmbH

Aufgrund der GrĂ¶ĂŸe des Arbeitskreises wird sie unterstĂŒtzt von einem Stellvertreter:

  • Herr Dr. Ingo BĂ€cker, Baker Tilly Roelfs AG WirtschaftsprĂŒfungsgesellschaft

 

Die Ziele unseres Arbeitskreises sind:

  • Förderung des aktiven Erfahrungsaustauschs zwischen Revisorinnen/Revisoren aus kleinen sowie mittelgroßen Revisionseinheiten in mittelstĂ€ndischen bzw. mittelstĂ€ndisch geprĂ€gten Unternehmen
  • Gewinnung praxisorientierter Anregungen
  • Förderung der Aus- und Weiterbildung
  • BĂŒndelung der Interessen mittelgroßer bis Kleinstrevisionseinheiten mittelstĂ€ndisch aufgestellter Unternehmen und deren Vertretung im DIIR e.V. (z.B. im Vorstand, im Programmausschuss)
  • Adressierung mittelstandstypischer Probleme wie z.B. Verantwortung von Doppel-/ Mehrfachfunktionen bei begrenzten Ressourcen (z.B. Interne Revision und zugleich Risikomanagement, Compliance oder Datenschutz), geringere Durchsetzungsmöglichkeit von Standards, Aufbau- und Weiterentwicklung von „Ein-Mann“/ „Eine-Frau“-Revisionen usw.

 

Der Arbeitskreis hat sich zur Erreichung seiner Ziele folgende, regelmĂ€ĂŸige Aufgaben gestellt:

  • Austausch und Erarbeitung von Tools und Methoden fĂŒr die effektive und standardkonforme tĂ€gliche Arbeit in kleinen Revisionseinheiten zur Sicherung des Unternehmenserfolges
  • Diskussion aktueller Entwicklungen, z.B. zur Digitalisierung, welche die Anforderungen an die Interne Revision beeinflussen, insbesondere mit dem Schwerpunkt auf kleine Revisionseinheiten
  • Sammlung und Diskussion praktischer Erfahrungen zu den PrĂŒfungsthemen aller GeschĂ€ftsprozesse ĂŒber alle Phasen einer Revision, d.h. von der risikoorientierten PrĂŒfungsplanung ĂŒber die Planung einzelner PrĂŒfungen, die PrĂŒfungsdurchfĂŒhrung, die Berichterstattung und das Follow-Up
  • Erstellung von Publikationen fĂŒr die ZIR zu ausgewĂ€hlten Revisionsthemen
  • Aktive Teilnahme an Veranstaltungen des DIIR e.V., z.B. durch VortrĂ€ge, Workshops etc.

 

Ein wesentliches Strukturelement des Arbeitskreises sind seine ergebnisorientierten internen Fachgruppen. Innenrevisionen in mittelstĂ€ndisch aufgestellten Unternehmen bestehen hĂ€ufig aus weit weniger als 10 Mitarbeitern, die ĂŒbergreifend nahezu alle Revisionsthemen abdecken mĂŒssen. Daher hat sich der Arbeitskreis fĂŒr die parallele Bearbeitung von Revisionsthemen in Fachgruppen organisiert („IT-Revision“, „Compliance & Fraud“, „Risikomanagement“ sowie „PrĂŒfungsleitfĂ€den/Kontrollstandards“). Dabei stehen insbesondere mittelstandspezifische Aspekte im Vordergrund (z.B. knappe finanzielle Mittel, pragmatische LösungsansĂ€tze).

Bei den regelmĂ€ĂŸigen Treffen des gesamten Arbeitskreises stehen aktuelle Themen und Fragestellungen in Form von VortrĂ€gen und Erfahrungsaustauschen auf der Tagesordnung.

DarĂŒber hinaus gibt es einen regelmĂ€ĂŸigen Erfahrungsaustausch im Rahmen von Regionalgruppen. Zu diesen Treffen, die unabhĂ€ngig von der sonstigen Arbeit des Arbeitskreises stattfinden, treffen sich Mitglieder des Arbeitskreises in regional organisierten Veranstaltungen.

FĂŒr weitere Informationen steht Ihnen die Leitung des Arbeitskreises gerne zur VerfĂŒgung.